Hallo meine Lieben...

ich wurde gebeten, Futter zu reichen. Ich entschuldige mich von ganzem Herzen dafür, dass ihr so lange warten musstet. Ich weiß vor lauter Lernen (*grins*) gar nicht was ich schreiben soll. Es ist nicht wirklich viel passiert in den letzten Tagen.

Fangen wir doch einfach mal damit an, dass heute Freitag Abend ist und wahrscheinlich alle von euch irgend ein Date oder ein anderes Vorhaben haben. Ich sitze fein in meinem kleinen Kabuff, welches immerhin größer ist als in Leipzig, falls ich das noch nicht erwähnt habe. Ich kann mir auch nicht alles merken, was ich so schreibe. Ich kann mein Zimmer nicht verlassen, weil es hier total kalt ist und es schneit. Der Schnee ist aber irgendwie erfrischend, kann ich euch sagen. So winterlich und das im Oktober. Schon witzig. Ich weiß nicht, wie es bei euch aussieht. Die letzten Tage hat es geregnet und war ganz grau. Da hat sich der Himmel ausnahmsweise mal den Farben der Stadt angepasst. Nicht, dass ich die Stadt nicht schön finde. Zum Regen ist folgendes zu sagen: Ihr wisst bestimmt, dass Regen oftmals mit Wind oder gar Sturm einherkommt, vorallem im Herbst. Des Weiteren ist jedem bekannt, dass sich Wind und Regenschirme nicht gut miteinander vertragen. Also muss ich mir da blöd vorkommen, wenn ich nicht, so wie die meisten Russen mit einem sich gegen den Wind sträubenden aufgespannten Regenschirm durch die Straßen renne, aber nass werde? Ich weiß nicht, obwohl ich wusste, dass es unvernüftig ist, einen Schirm bei Wind aufzuspannen, kam ich mir doch bescheuert vor. Ich weiß, ich hätte aus Solidarität meinen Schirm aufspannen können, hab ich auch kurz, muss ich zugeben. Doch ich merkte recht schnell, dass auch mein Schirm von dem lieben netten Herrn Wind nicht begeistert ist.

Auch wusste ich nicht, dass man sich vor wütigen Autofahrern in Acht nehmen muss, sollte man sich erlauben bei grün über die Straße zu gehen, wenn die Rechts- bzw. Linksabbieger auch grün haben. Ist es nicht eigentlich so, dass sich die Autofahrer meistens gedulden sollten und nicht mit heruntergelassenem Fenster an einem vorbeifahren oder eher gesagt neben einem her fahren und irgendwelche wahnwitzigen Worte brüllen, die ich sowieso nicht verstehe? Ich kann euch sagen, es hat mir Spaß gemacht, in diesem ausgewählten Fall, die Straße extra langsam zu überqueren =). Ich kann mir schon vorstellen, dass der Fahrer das gar nicht lustig fand, aber die Russen sollten sich hier mal ein wenig über ihr Fahrverhalten im Klaren werden oder besser noch sein, um Unfälle, die sinnloser Natur sind, so wie ich sie diese Woche zwei, drei Mal gesehen habe, zu entgehen. Die fahren hier, wie die Bekloppten. Warum sollte ich denn die Ampelfarben beachten? Man fährt einfach. Diese Woche wurde ich bald überfahren, weil so eine kleine Tussi dachte, sie müsse mit ihrem Audi von Papa noch schnell bei Rot über die Ampel fahren, um ganz schnell die neueste Kollektion von JimmyChoo zu kaufen. Für die Herren der Schöpfung, hierbei handelt es sich um Schuhe. Worum auch sonst. Beim Bremsen hat ihr Autochen einem Känguru geähnelt. Ist wahrscheinlcih abgesoffen. Aber das geschieht ihr Recht.

So jetzt Schluss mit dem Geläster. Ich hab diese Woche nach langem Hin und Her und Warten erstens meinen Studentenausweis bekommen, ein echt edles Teil, so mit Ledereinband und Goldaufdruck. Da können sich manche deutsche Unis eine Scheibe abschneiden. Ich möchte ja keine Anspielungen machen. Ich glaube ihr wisst alle, welche Uni ich meine. Die Uni Leipzig ist ausgeschlossen. Die Karte erfüllt ihre praktischen Aufgaben sehr gut. Sonst hatte ich bisher nur noch einen Ausweis von einer anderen Universität/ Hochschule. Wer vorher nicht wusste, welche Uni gemeint war, und meinen Lebenslauf ein wenig verfolgt hat, weiß spätestens jetzt wovon ich rede. Kleiner Scherz am Rande. Die Uni hat dafür andere Qualitäten und so ein Ausweis ist ja nur Nebensache. Wichtig ist die Bildung und in Sachen Biotechnologie machen die das dort glaub ich ganz gut. Ja neben meinem Studentenausweis hab ich auch endlich meinen Plan. Jeden Tag drei Stunden Russischkurs am Stück. Ich weiß, das klingt nicht besonders viel, ist aber mit Arbeit und Hausaufgaben verbunden. Ich wusste ja gar nicht, wie viele verschiedene russische Worte es für eine deutsche Bedeutung gibt. Aber was ich von den Russen denke, denke die Russen von uns Deutschen, wie ich aus einer verlässlichen Quelle weiß. Zu meinem Kurs erzähl ich nächstes Mal was mehr.

Jetzt erstmal entschuldige ich mich, dass es heute mal nicht so lustig war und verabschiede mich mit Küssen und Umarmungen, die ich euch schicke. Keine Angst, ich bin nicht immer so herzlich, das macht der Schnee, und angesprochen von Küssen und so dürfen sich nur die fühlen, die ich auch umarmen würde, wenn ich zu Hause wäre.=)

Dann mal Prost auf den Freitag Abend und trinkt einen für mich mit.

26.10.12 21:00

Werbung


bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


(26.10.12 22:00)
meld dich ganz bald wieder !
:*


Thesili (4.11.12 13:54)
ich mag es das zu lesen. also weiter so

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen